Jetzt zum Newsletter anmelden!

*
 
 

Aktuelles

Keine Ausbildungsstellen in der Pandemie?
Doch – zum Beispiel bei Nordemann.

Wer im Kreis Gütersloh auf der Suche nach einer Ausbildungsstelle ist, hat auch in diesen Zeiten sehr gute Aussichten auf Erfolg. Die Agentur für Arbeit Bielefeld informiert in einer aktuellen Mitteilung über das Lehrstellenangebot in der Region und gibt Tipps für den Weg in die passende Ausbildung. Mit Blick auf die Praxis geht es in der Mitteilung auch um zwei Auszubildende von Nordemann: Fabio Micke und Joana Hoffrichter. „Wer gut ist, kann in drei Wochen hier anfangen“, sagt Nordemann-Geschäftsführer Ulrich Schöpp. Denn so viel steht fest: Auch in diesen Zeiten wird sein Unternehmen die Ausbildungsaktivitäten nicht zurückfahren. Fachkräfte werden schließlich immer stärker gesucht und motivierter Nachwuchs ist bei Nordemann stets willkommen.

 
 

Direkt ab Werk:
Das lohnt sich für Sie!

Elemente in T30 RS können Sie ab sofort teilweise direkt bei uns beziehen. Durch den Direktbezug ab Werk entfällt für Sie der Industrieaufschlag. Den daraus resultierenden Preisvorteil geben wir zu 100% an Sie weiter. Wenden Sie sich einfach an Herrn Fohrmann unter Telefon 02944 / 50 900 58 oder per Mail an fohrmann@nordemann-gmbh.de.

Extra für Sie:
Individuelle Desinfektionsspender

Passend zu Ihrem Anspruch und Ihrem Auftritt: Wir fertigen für Sie Desinfektionsspender nach Ihren speziellen Wünschen, in Echtholz oder lackiert in jedem RAL-Ton, also auch in Ihren Hausfarben. Rufen Sie uns an unter 02944 / 50 900 40 oder schreiben Sie eine Mail an info@nordemann-gmbh.de. Zwei Beispiele der vielen Möglichkeiten sehen Sie hier.


Im Gespräch mit Luxemburg

Mitte März beteiligte sich Nordemann an der AHK-Geschäftsreise Bau-Elemente Luxemburg. Die von der Deutsch-Belgisch-Luxemburgische-Handelskammer organisierte Veranstaltung fand digital statt und brachte Experten aus Luxemburg und Deutschland zusammen. Ulrich Schöpp, Geschäftsführender Gesellschafter von Nordemann, informierte auf dem dreitägigen Fachtreffen insbesondere über das Leistungsangebot des Unternehmens im Bereich Brandschutz und das breite Spektrum an Holz-Glas-Türen. Ulrich Schöpp: „Der luxemburgische Bausektor legt Wert auf hochwertige Produkte in attraktivem Design.

Dies entspricht exakt der Aufstellung von Nordemann und bietet aussichtsreiche Ansatzpunkte für länderübergreifende Kooperationen.“ Geschäftsbeziehungen in das Nachbarland bestehen schon seit längerem. So stattete Nordemann in Luxemburg unter anderem bereits eine Seniorenresidenz mit Rahmentürsystemen in Massivholz-Ausführung aus.


WDR-Fernsehen bei Nordemann in Rietberg

In Zeiten von Corona gewinnen digitale Messen an Bedeutung. Sind die virtuellen Präsentationen für Unternehmen in Ost-Westfalen-Lippe eine sinnvolle Alternative? Um dies herauszufinden, besuchte ein WDR-Fernsehteam auch die Nordemann GmbH und sprach mit Geschäftsführer Ulrich Schöpp. Nordemann hätte gern Anfang des Jahres auf der BAU 2021 ausgestellt. Die Präsenzmesse wurde aber pandemiebedingt abgesagt.

Sendebeitrag „Digitale Messen“, WDR, Lokalzeit OWL,
27. April 2021.

WDR 5 zu Gast bei Nordemann

Wie kommen nordrhein-westfälische Unternehmen durch die Corona-Pandemie? Mit welchen Strategien gelingt es, die unruhigen Zeiten zu meistern? Und was tut sich im Wachstumsmarkt für Brandschutz? Um Fragen wie diese zu klären, besuchte ein Team des Senders WDR 5 im Herbst 2020 und zu Jahresbeginn 2021 die Nordemann GmbH in Rietberg. Als Ergebnis entstanden zwei Hörfunkbeiträge, die als Podcast weiterhin auf der Homepage des WDR bereitstehen. Hören Sie doch einfach mal rein. Es lohnt sich!

Beitrag „Serie Corona-Schock: Porträt der Industrie-Tischlerei Nordemann“,
10. September 2020.
Beitrag "Industrie-Tischlerei in der Corona-Pandemie",
1. Februar 2021.